One
Forschungsschwerpunkte

Biologievermittlung an außerschulischen Lernorten 

  • Empirische Lehr-/Lernforschung zur Biologievermittlung an außerschulischen Lernorten (Einfluss unterschiedlicher Lernumgebungen auf Interesse und Lernerfolg)
Praxisorientierte Interessenforschung in der Biologiedidaktik (PIB)
  • Konzeption und Evaluation von didaktischen Konzepten und Materialien für den schulischen und außerschulischen Biologieunterricht

Bilingualer Biologieunterricht

  • Konzeption und Evaluation bilingualer/mehrsprachlicher Biologie-Module
horizon_2020

 

fenster_zur_wissenschaft_logo_neu

biodiversität_live_final

 
Two
Sie sind hier: Startseite Forschung

Praxisorientierte Interessenforschung in der Biologiedidaktik (PIB)

In Anlehnung an den Design-Based-Research-Ansatz (DBR), ist es Ziel unserer Entwicklungsforschung, Theorie und Praxis miteinander zu verbinden, indem wir sowohl Lernumgebungen entwickeln als auch Ergebnisse zur Grundlagenforschung ableiten.

Ausgehend von einem Problem aus der Vermittlungspraxis werden im Rahmen von Voruntersuchungen erste Vorschläge für die Gestaltung einer Lernumgebung entwickelt. Grundlage dafür sind Aussagen der Pädagogischen Interessentheorie (POI) sowie die Analyse der fachbiologischen Inhalte unter Berücksichtigung der Zielgruppenperspektive. Im Rahmen der formativen Evaluation wird das Lernangebot in mehreren Zyklen konzipiert und evaluiert. Die Endversion wird in einer summativen Evaluation abschließend bewertet. Die Ergebnisse beziehen sich sowohl auf die Charakteristika der Lernumgebung (z.B. Kriterienkatalog zur Gestaltung eines Ausstellungsmoduls) als auch auf Aussagen zur Interessengenese als Grundlage für die erfolgreiche Biologievermittlung.

Zentrale Merkmale des PIB-Ansatzes sind die Einbeziehung von Zielgruppen- und Fachvertretern in alle Entwicklungsphasen der Lernumgebung, der flexible Einsatz von Untersuchungsmethoden und -instrumenten (qualitativ und quantitativ) sowie die Berücksichtigung des authentischen Vermittlungskontextes. Hierbei kann es sich um Untersuchungen an Außerschulischen Lernorten (PIB-A) oder in Schulen handeln (PIB-S).

pib_neu


Siehe hierzu auch: Scheersoi, A. & Hense, J. (2015): Kopf und Zahl - Praxisorientierte Interessenforschung in der Biologiedidaktik (PIB). In: Biologie in unserer Zeit 45 (4), S. 214-216.

 

Artikelaktionen