One Two
Kontakt

Prof. Dr. Annette Scheersoi

Fachdidaktik Biologie

Nees-Institut

Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität

Meckenheimer Allee 170

53115 Bonn

Telefon: 0228 / 73-5070 

Fax: 0228 / 73-3120

E-Mail:  a.scheersoi[at]uni-bonn.de

Mailingliste

Haben Sie Interesse an den Aktivitäten der Biologiedidaktik und möchten Sie auf dem Laufenden bleiben? Dann melden Sie sich einfach bei den verschiedenen Mailinglisten an:

 

 
Sie sind hier: Startseite Neuigkeiten Archiv - 2018

Archiv - 2018

06.12.2018

5. Kooperationstagung zur Lehrer*innenbildung

 

Am 6.12.2018 fand zum fünten Mal die gemeinsame Tagung der Bonner Fachdidaktiken, der Bildungswissenschaften und des Zentrums für schulpraktische Lehrerbildung (ZfsL) statt. Das Thema der Vorträge und praxisorientierten Workshops lautete diesmal „Zwischen Unterrichtsvorbereitung, Lenrzielvorgabe und Zeugnisfrust“. Bei den Posterpräsentationen am Nachmittag in der Aula des Clara-Schumann-Gymnasiums war auch die Biologiedidaktik wieder mit drei Beiträgen zu studentischen Forschungsprojekten hervorragend vertreten.

15.-19.10.2018

Forscher Ferien 3.0

 

 

Zum dritten Mal nun schon lud die Fachdidaktik Biologie 16 kleine Nachwuchswissenschaftler*innen zu sich in die Uni ein. Die Viertklässler*innen der Ketteler- und Bernhardschule konnten unter Begleitung von vier Lehramtsstudierenden des Faches Biologe verschiedenen naturwissenschaftlichen Fragestellungen nachgehen. Auch ein Besuch im Deutschen Museum Bonn stand wieder auf dem Plan. Die Überraschung war groß, als sie herausfanden, dass in Traubensaft mehr Zucker steckt, als in Cola und dass Bienen sogar auf ihren Augen Haare haben. Die Woche verging wie im Flug und die Kinder waren geknickt, als sich die Forscher Ferien dem Ende näherten. Die Freude war allerdings umso größer, als die Kleinen erfuhren, dass sie in den kommenden Osterferien wiederkommen dürfen.

 

09.06.2018

Sommerfest auf dem Campus Poppelsdorf

 

 

Im Rahmen des diesjährigen Universitätsjubiläums fand ein Sommerfest auf dem neuen Campus Poppelsdorf statt. Auch die Fachdidaktik Biologie war mit ihrem Stand „Bio ist für mich Abfall“ dabei. Bei bestem Wetter klärten sie die Besucher über aktuelle Forschungsvorhaben der Biologiedidaktik auf. Die Arbeitsgruppe um Annette Scheersoi befasst sich nämlich vor allem mit dem Bereich des außerschulischen Lernens und seinen Einfluss auf die Interessenentwicklung an biologischen Themen. Für viele Besucher war es neu, dass in diesem Bereich empirische Forschung betrieben wird. Umso wichtiger, dass das Team der Biodidaktik auf dem Sommerfest vertreten war.

 

03.-06.04.2018

Forscher Ferien 2018

 

 

In den Osterferien war es wieder so weit, die kleinen Nachwuchswissenschaftler*innen aus der Kettelerschule und der Bernhardtschule konnten den Aufbaukurs der Forscher Ferien in der Uni Bonn besuchen. Das in der Universität Bochum konzipierte Projekt wurde hier in Bonn von der Fachdidaktik Biologie mit Unterstützung von vier Biologie Lehramtsstudierenden durchgeführt. Während der ersten beiden Tage drehte sich alles um das Thema Nutzpflanzen.  In den Botanischen Gärten fanden die Kinder heraus, wie das Gemüse von ihrem Teller auf dem Feld aussieht. Im Labor stellten sie später ihr eigenes Mehl aus Getreide aus dem Nutzpflanzengarten her um seine Inhaltsstoffe untersuchen zu können. Im Museum Koenig gibg es dann, passend zu den Osterferien, um das Thema Ei. Wer legt eigentlich alles Eier? Und wie viel hält so ein Ei überhaupt aus? Das sind Fragen, denen sich die kleinen Forscher*innen widmeten. Ihre Erkenntnisse präsentierten sie ihren Eltern, Geschwistern und Lehrer*innen am Ende der Ferien ganz professionell und selbstständig im großen Universitätshörsaal.

 

27.-30.03.2018

ARDiST 2018

 

 

Pünktlich zum 10. Jubiläum der Association pour la Recherche en Didactique des Science et des Technologies (Verein der Didaktik der Naturwissenschaften und Technik) war auch die Fachdidaktik Biologie bei der Tagung in Saint Malo vertreten. Im Rahmen des Symposium „Biologie des plantes – Approches franco-allemandes“ stellte Amélie Tessartz in ihrem Vortrag „Stimuler l’intérêt pour les plantes“ die Pädagogische Interessentheorie vor und ihren Beitrag zur biologiedidaktischen Forschung. Zudem präsentierte sie erste Ansätze zur Förderung des Interesses an Pflanzen. Durch das Projekt EcoDiPlant soll auch weiterhin ein deutsch französischer Austausch und gemeinsame Forschungsvorhaben realisiert werden.

 

05.-07.02.2018

200 Jahre Uni Bonn - Themenwoche Lehrerbildung

 

 

Bevor die jecken Tage losgingen, widmete sich die Uni Bonn im Rahmen ihrer 200 Jahr Feier eine Woche lang der Lehrer*innenbildung. Den Wochenauftakt machte eine Podiumsdiskussion mit Expert*innen aus Wissenschaft, Bildungspolitik und Schulpraxis. Unter ihnen auch Annette Scheersoi, Professorin der Fachdidaktik Biologie. Im Anschluss an die Diskussion stellten Studierende und Promovierende ihre aktuellen Forschungsvorhaben während eines Posterwalks vor. Katharina Mohr und Pia Vermaseren präsentierten ihr Studienprojekt zur 5-Minuten-Biologie, eine Methode zur Förderung von Artenkenntnis und Interesse. Julian Kokott, Ann-Kathrin Lemke und Amélie Tessartz stellten ihre Masterarbeiten vor, in denen sie sich mit den außerschulischen Lernorten Museum, Wald und Zoo beschäftigten und ihren Einfluss auf die Interessenentwicklung von biologischen Themen untersuchten.
 

26.-01.03.2018

Frühjahrsschule der Biologiedidaktik in Köln

 

fruejahrsschule2018.jpg

 

Dieses Jahr war der Weg zur Frühjahrsschule, die Nachwuchstagung der Biologiedidaktik, für die Bonner Dotorand*innen nicht der weiteste, es ging für 4 Tage an die Universität Köln. Dort stellten Julian Kokott und Amélie Tessartz zum ersten Mal ihre Promotionsprojekte in Form eines Posters vor. Lara Weiser, für die es wahrscheinlich der letzte Besuch der Nachwuchstagung war, rundete ihre Frühjahrsschul-Laufbahn mit dem Vortrag  „Gemeinsam neue Wege gehen und hinterher mehr wissen (wollen)“ ab.

 

16.01.2018

Vortrag von Dr. Sonja Schaal zur kultursensiblen Sexualpädagogik

 

 

In einem spannenden Vortrag stellte uns Frau Dr. Sonja Schaal von der PH Ludwigsburg ihre Forschungsergebnisse zur kultursensiblen Sexualpädagogik vor. Frau Schaal zeigte sehr anschaulich ihre Vermittlungsansätze zu sexualpädagogischen Themen im Spannungsfeld zwischen dringend notwendiger und teilweise auch ersehnter Aufklärung und ständiger Zumutung für die Teilnehmenden dar. Wir danken Frau Dr. Schaal für den hervorragenden Vortrag.

Artikelaktionen